Leitbild

Leitbild (Druckversion)

Die Kantonsschule Glarus führt ein Lang- und Kurzzeitgymnasium sowie eine Fachmittelschule. Das Gymnasium wird mit einer eidgenössischen Maturität, die Fachmittelschule mit einem Fachmittelschulausweis oder der Fachmaturität abgeschlossen.

Unser Leitbild verfolgt drei Zwecke:

  • Orientierungshilfe für alle an unserer Schule Beteiligten

  • Motivation für alle an unserer Schule Beteiligten, ihr Handeln nach den darin

    festgehaltenen Zielen auszurichten

  • Basis für gezielte Veränderungen

Menschenbild

  • Wir sehen den Menschen als vernunftbegabtes, kreatives, emotionales und soziales Individuum, das entwicklungsfähig ist.

Persönlichkeitsentwicklung

  • Die Lehrkräfte helfen den Lernenden, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen.

Schulhauskultur

  • Wir fördern eine positive Arbeits- und Lernatmosphäre.

  • Wir engagieren uns für die Belange unserer Schule.

  • Wir verstehen Selbstverantwortung, Konfliktfähigkeit und Toleranz als wesentliche Aspekte unserer Schulhauskultur.

  • Wir halten uns an getroffene Abmachungen und erlassene Weisungen.

  • Wir achten und respektieren einander.

  • Wir pflegen gegen innen und aussen eine offene, konstruktive und auch kritische

  • Kommunikation, die uns erlaubt, Konflikte zu lösen.

Leistungsschule

  • Wir streben eine humanistische Allgemeinbildung an, die auf einem breiten Grundwissen fusst.

  • Wir sind eine Leistungsschule und fordern und fördern den Leistungswillen. Als wichtige Bestandteile der Leistung betrachten wir Effizienz, Ausdauer und Zuverlässigkeit.

  • Wir stellen an uns alle hohe Qualitätsansprüche.

  • Wir erwarten von allen den Willen zum Lernen, die Freude an der geistigen Auseinandersetzung und Offenheit.

Schulentwicklung

  • Wir stellen die Frage nach der Qualität von Ausbildung und Erziehung immer wieder

  • neu, um unsere Schule weiterzuentwickeln.

Gesellschaft

  • Wir verstehen die Schule als Teil einer komplexen und sich wandelnden Gesellschaft, mit der wir uns kritisch auseinandersetzen.

  • Wir sind offen gegenüber Unbekanntem und Neuerungen.

(Konvent, 9.12.2016)